top of page

Here comes the sun... und die Frühlingsblüher beginnen ihren Tanz!

Aktualisiert: vor 2 Tagen

Pflanzen, die sehr früh im Jahr blühen wirken stark auf unsere Psyche. Endlich ist der Winter vorbei. Jetzt wird der Sommer kommen. Das tut gut. Mit dieser Kenntnis können wir uns diese pflanzlichen Hoffnungsträger auch in unseren Garten holen. Hier einige Besipiel von Frühlingsblühern aus dem Botanischen Garten in Wien.


Magnolia salicifolia, Magnolie, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Im Botanischen Garten in Wien habe ich ein paar wunderbare Atmosphären eingefangen und Bilder von den ersten Blühern mitgebracht. ... ja und viele davon können auch in unseren Gärten gedeihen. ... lass dich inspierien, vielleicht tanzen die Pflanzen schon im nächsten Frühling durch eueren Garten!


Die ersten Magnolien blühen bereits! Ich bin immer wieder fasziniert von der Schönheit der Blüten. Dem strahlenden Weiß. (Foto Oben: Magnolia salicifolia)


Magnolien blühen bevor sie die Blätter im Frühling entwickeln. Auf den Fotos unten ist Magnolia loebneri zu sehen. Natürlich summt es um die Blüten herum und es sind Massen an Bienen unterwegs.

Magnolia loebneri, Magnolie ein Frühlingsblüher

Magnolia loebneri, Magnolie, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Magnolia loebneri, Magnolie, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Magnolia loebneri, Magnolie, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer


Frühlingsblüher für das Blumenbeet:

Netzblattiris Iris reticulata, ein Frühlingsblüher

Die Netzblattiris Iris reticulata war fast schon am Abblühen. Sie ist eine Vorfrühlingsblüherin, mit einem tollen tiefen Blau und einer sehr intensiven Zeichnung.

Meist blüht die zierliche Pflanze ab Ende Februar.

Sie ist im nördlichen Mittelmeerraum bis zum Kaukasus heimisch.

Bei uns gedeiht sie gut im Steingarten oder mit den anderen Frühlingszwiebeln im Beet. Eine Drainage sichert die Langlebigkeit der Zwiebeln ab.


Eine wunderbare Erweiterung der Blütezeit im Garten!




Viele Frühlingsblüher sind Bienenweiden

Sehr zu empfehlen als Bienenweide im Frühling und als immergrüner Bodendecker ist Pachysandra terminalis, der Ysander.

Er besiedelt verlässlich schattige bis leicht halbschattige Flächen, blüht im Frühling. Auch hier tummelten sich viele Bienen.


Pachysandra terminalis, Ysander, Dickmännchen, Stauden, Bodendecker, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Pachysandra vermehrt sich durch Ausläufer, was ihn zu einem herrvorragenden Bodendecker macht. Er lässt sich auch mal zurückschneiden, sollte er nach dem Winter nicht so toll ausschauen, dann treibt er schnell und kräftig wieder durch.

Ich kombiniere Ysander gerne mit Farnen und Funkien.


Pachysandra terminalis, Ysander, Dickmännchen, Stauden, Bodendecker, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Pachysandra terminalis, Ysander, Dickmännchen, Stauden, Bodendecker, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Das Dickmännchen kommt aus Japan und China. Passt sehr gut zu Rhododendren und mag es wie diese nicht zu trocken.



Die Bergenien (Bergenia sp.) sind wunderbare Blattschmuckstauden, die ebenso immergrün sind. Es gibt für den Garten sehr viele verschieden Sorten, mit großen und kleinen Blättern. Gertrude Jekyll, die berühmte englische Gartenplanerin, hat sie gerne als Einfassungspflanze verwendet. Die Pflanzen freuen sich im Winter/Frühjahr über eine Schaufel Kompost. (rechts unten)


Bergenia, Stauden, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Ranunculus ficaria das Frühlingsscharbockskraut wandert auch oft von alleine in den Garten ein. (li.u.)

Ranunculus ficaria, Frühlingsscharbockskraut, Stauden, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Pulsatilla, die Kuhschelle (re unten), ist auch ein sehr berühmtes homöopatisches Mittel. Die gesamte Pflanze ist giftig! Die Pflanze ist bei uns hemisch, in der Trockenwiese, wie der Perchtoldsdrofer Heide zu finden.

Pulsatilla, Kuhschelle, Küchenschelle, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Die Akelei, botanisch Aquilegia treibt gerade mit leicht behaarten, zarten Blattrosetten durch. Im Blumenbeet ist sie eine kurzlebige, aber nicht lästig, wandernde Blütenstaude, die vor allem im Bauerngarten und gemischten Rabatten mit bunten Glöckchen auffallen wird.


Akelei, Aquilegia, Stauden, Pflanzplanung, DI Verena Schönauer


Eine exotische Rarität:


Melianthus comosus, der Schopfige Honigstrauch, ein wahrer Exot - aber mit entzückenden Blüten zu dieser Jahreszeit. Die Pflanze braucht auf jeden Fall in unseren Gefielden einen gschützten Standort und Laubschutz im Wurzelbereich.

Melianthus comosus, der Schopfige Honigstrauch, #Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Melianthus comosus, der Schopfige Honigstrauch, #Pflanzplanung, DI Verena Schönauer

Mehr Informationen zur Pflanze hier:




Zum Abschluss eine ganz zarte Pflanze, die ich unter einem Strauch entdeckt habe, mit einer wunderbaren feinen Zeichnung: Waldsauerklee, Oxalis acetosella


Waldsauerklee, Oxalis acetosella, #Pflanzplanung, #Stauden, DI Verena Schönauer


Du willst automatisch informiert werden, wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wird? Dann melde dich an!




Du erhältst eine Info, wenn ein neuer Artikel gepostet wurde, oder ein bereits veröffentlichter Artikel gerade zeitlich relevant ist.

Zusätzlich schicke ich dir Informationen zu neuen Veranstaltungsterminen & Angeboten.


Impressum: Verena Schönauer, www.verenaschoenauer.at, 1160 Wien, pflanzentanzen@chello.at


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Σχόλια


Hallo Verena, mir gefällt der Waldsauerklee. Braucht er einen bestimmten Standort oder kann ich ihn überall im Garten hinsetzen?

Μου αρέσει
Απάντηση σε

Hallo!

Ja. Da der Waldsauerklee am Naturstandort in Waldmischwäldern heimisch ist, sollte er unter ähnlichen Bedigungen im Garten unter Sträuchern, größeren Gehölzen angesiedelt werden.

Μου αρέσει
bottom of page